Unsere sprecher

Roland weigert

Staatssekretär, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

 

Roland Weigert ist seit dem 12. November 2018 Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. Von 2008 bis 2018 war er Landrat des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen. Seit 1999 war in leitenden Positionen des Landkreises tätig. Für die Freien Wähler wurde Herr Weigert 2018 in den bayerischen Landtag gewählt. Roland Weigert ist Diplom-Kaufmann und hat an der Universität der Bundeswehr München studiert.

 

Dr. Eberhard Sasse

Präsident der IHK München für Oberbayern, München

 

Der Familienunternehmer ist seit 2013 Präsident der IHK München und damit auch Präsident des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags. Sasse spricht somit für 990.000 Mitgliedsfirmen und führt 53.000 ehrenamtliche Unternehmensvertreter im Freistaat an. Besonders stark setzt er sich ein für bessere Rahmenbedingungen des Mittelstands, weniger Bürokratie und ein positives Unternehmerbild. Der gebürtige Berliner gründete 1976 ein Einmann-Reinigungsunternehmen, das sich zu einem Komplettanbieter im Bereich Facility Management mit weltweit 6.500 Mitarbeitern entwickelt hat. Die Sasse AG erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von 220 Millionen Euro.

 


Klaus dittrich

Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München GmbH

 

Klaus Dittrich ist seit Januar 2010 Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München GmbH. Er ist in dieser Funktion auch für die Gesamtleitung und Koordination des Konzerns Messe München zuständig. Darüber hinaus verantwortet er die Messen BAUMA, ISPO MUNICH, ISPO BEIJING, ISPO SHANGHAI, OUTDOOR by ISPO, INHORGENTA MUNICH und EXPO REAL. Intern ist er u.a. für die Zentralbereiche Unternehmensstrategie und Personal, den Geschäftsbereich Digital sowie die Abteilungen Unternehmensmarketing und Unternehmens-PR verantwortlich. Klaus Dittrich ist außerdem Mitglied der Geschäftsführung der Gesellschaft für Handwerksmessen (GHM).

 

Prof. Gabriel felbermayr, Ph.D.

Präsident, Institut für Weltwirtschaft, Kiel

 

Gabriel Felbermayr ist seit März 2019 Präsident des Instituts für Weltwirtschaft. Gleichzeitig ‎hat er einen Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre insbesondere Wirtschaftspolitik an der ‎Christian-Albrechts-Universität zu Kiel inne.‎Seine Forschungs- und Beratungstätigkeit konzentriert sich auf Fragen der ökonomischen Global Governance, der europäischen Wirtschaftsintegration und der deutschen Wirtschaftspolitik. Er hat eine Vielzahl von Artikeln in internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften, in Policy Briefs und in Zeitungen veröffentlicht. Seine Forschung wurde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet

maren

diale-Schellschmidt

Delegierte, Delegation der Deutschen Wirtschaft für Ostafrika, Nairobi

 

Maren Diale-Schellschmidt ist seit 2016 Delegierte der Deutschen Wirtschaft in Kenia für die ‎gesamte Region Ostafrika. Neben dem Hauptsitz in Nairobi Kenia hat die Delegation ein Büro in ‎Tansania, ein weiteres in Äthiopien ist aktuell im Aufbau. ‎Bereits von 1996 bis 1999 war die Juristin für das AHK-Netz in Afrika aktiv, als Stv. Geschäftsführerin ‎der AHK Südliches Afrika in Johannesburg. Es folgten Stationen als Bundesgeschäftsführerin der ‎Wirtschaftsjunioren Deutschland, als Delegierte der Deutschen Wirtschaft für Serbien, ‎Mazedonien, Albanien (AHK Serbien) und zuletzt als Geschäftsführender Vorstand der AHK ‎Baltische Staaten in Estland Lettland und Litauen.‎

frank dollendorf

Bereichsleiter International, Industrie, Innovation, IHK für München und Oberbayern, München

 

 

Frank Dollendorf ist seit 2010 Leiter des Bereichs Außenwirtschaft, seit Oktober 2018 Bereichsleiter International, Industrie, Innovation bei der IHK für München und Oberbayern. Zuvor war er bei der IHK München Referatsleiter für Europa und als Geschäftsführer des Auftragsberatungszentrums Bayern e.V. tätig. Zwischen 2000-2006 war er in verschiedenen Funktionen der Wirtschaftsförderung im Kreis Aachen, u.a. Prokurist und Geschäftsführer. Er hat Betriebswirtschaftslehre an der RWTH in Aachen und der Universität Maastricht studiert. Frank Dollendorf ist Mitglied im Außenwirtschaftsausschuss des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).


Oliver wagener

EZ-Scout bei den IHKs in Bayern, München

 

Oliver Wagener berät beim Außenwirtschaftszentrum Bayern als EZ-Scout seit 2016 mittelständische IHK-Mitgliedsunternehmen zu den Kooperationsangeboten der Entwicklungszusammenarbeit. Er ist Politologe, Südostasienwissenschaftler und Betriebswirt und seit 15 Jahren bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) im In- und Ausland im Einsatz.

 

Rudolf Düster

  SEBA Hydrometrie GmbH & Co. KG, Kaufbeuren

 

Rudolf Düster, Jahrgang 1963, ist seit 2013 Geschäftsführer und Mehrheitseigner der SEBA ‎Hydrometrie GmbH & Co. KG, einem mittelständischen Hersteller von Messgeräten zur qualitativen ‎und quantitativen Erfassung von Rohwasserdaten im Grund- und Oberflächenwasser sowie ‎meteorologischer Parameter für den hydrologischen Kreislauf. Durch seine langjährige Tätigkeit als ‎Exportleiter ist er seit über zwanzig Jahren mit den wirtschaftlichen und kulturellen Gegebenheiten ‎in afrikanischen wie asiatischen Schwellen- und Entwicklungsländern vertraut.‎


Dr. Marc Lucassen

Delegierter, Delegation der deutschen Wirtschaft in Nigeria, Lagos

 

 

 

Dr. Marc Lucassen hat Natur-, Wirtschafts- und Politikwissenschaften studiert und in Betriebswirtschaft promoviert. Nach leitenden Funktionen in Europa, im Nahen Osten und in Afrika, u.a. in Nigeria, im Bereich Industrie und Consulting, leitet er seit April 2016 die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Nigeria (AHK Nigeria). Die AHK verfügt über einschlägiges Know-How zur Berufsbildung in Nigeria. 2012-2018 wurde eine Berufsbildungspartnerschaft mit deutschen und nigerianischen Partnern erfolgreich durchgeführt. Seit 2017 wird der Runde Tisch zur beruflichen Bildung mitorganisiert. Im Januar 2019 wurde das "Skills Experts"-Programm zur dualen Berufliche Bildung in Nigeria gestartet.

Thomas schmidt

Managing Director, KRONES Angola, Lda., Luanda

 

 

Thomas Schmidt ist seit 2015 Geschäftsführer der Krones AG am ‎Standort Luanda, ‎Angola. Das ‎weltweit tätige Unternehmen mit mehr ‎als 16.000 Mitarbeitern produ-‎ziert ‎Komponenten, Anlagen und Fabriken ‎für Getränke und flüssige ‎Lebensmittel. ‎Vor seinem ‎Engagement in Angola war Herr ‎Schmidt bei der Krones AG ‎als ‎technischer Trainer, Verkaufsdirektor ‎und Projektleiter tätig. Er gehört der ‎Firma seit ‎‎1986 an und absolvierte ‎von 1986-1989 eine duale Ausbildung ‎zum Elektroniker. Herr ‎Schmidt spricht ‎neben Deutsch, Englisch, ‎Portugiesisch und Spanisch‎.

 


ANDREAS KAISER

Berater, GIZ, Eschborn

 

Seit 2018 ist Andreas Kaiser im GIZ-Globalvorhaben der Sonderinitiative „Ausbildung und Beschäftigung“ des BMZ als Berater tätig. In dieser Funktion setzt er gemeinsam mit europäischen Unternehmen Projekte zur Flankierung ihrer Geschäftstätigkeiten in Afrika auf. Zwischen 2015-2018 war er an der Delegation der Deutschen Wirtschaft für Ostafrika (AHK) im ExperTS-Programm der GIZ. Zusammen mit seinem Team ermöglichte er insb. deutschen Unternehmen die Markterschließung in der Branche Umwelttechnologien in Ostafrika. Nach einem Abschluss in Wirtschaftswissenschaften arbeitete er als Inhouse-Berater bei dem Energieversorger RWE AG und als Fachreferent an der Botschaft des Staates Israel in Berlin.

Dieter will

Leiter Business Development, Adva Optical Networking SE, Martinsried bei München

 

Dieter Will ist Leiter Business Development bei ADVA Optical Networking SE. Mit seinem Team setzt er die Vorgaben der Geschäftsleitung gemäß der strategischen Gesamtausrichtung des Unternehmens um. Seit 1998 ist er bei ADVA Optical Networking und hat in dieser Zeit für das Unternehmen wichtige neue Märkte erschlossen. Im Rahmen des „Lab of Tomorrow“, das im Auftrag des BMZ die dringendsten Probleme der ärmsten Länder der Welt zusammen mit dem Privatsektor in Geschäftsmöglichkeiten umsetzt, leitet Herr Will das Projekt „Electricity and fiber to the village“, das ein wichtiger Meilenstein zur nachhaltigen Verbesserung der wirtschaftlichen Situation im ländlichen Uganda ist und wegweisend für ganz Ostafrika gelten kann.


Niels biermann

Projektmanager, Strategische Partnerschaft Digitales Afrika

 

 

Niels Biermann ist Projektmanager der Strategischen Partnerschaft Digitales Afrika (SPDA), eines Netzwerks des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Die Strategische Partnerschaft Digitales Afrika bringt europäische Unternehmen gezielt mit Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit zusammen, sodass diese ihre Kräfte bündeln und gemeinsame Lösungen erarbeiten können. Derzeit sind rund 180 Unternehmen Partner der SPDA. Sie entwickeln Projekte in den Themenfeldern Bildung, Energie, Gesundheit, Good Governance, Landwirtschaft und Mobilität und tauschen sich in Expertengruppen über innovative Ansätze und Ideen aus.

 

Gabriele Kraus

Executive Director, IMAG GmbH, München

 

Gabriele Kraus ist seit über zwölf Jahren im Messewesen tätig. Als Bereichsleiterin bei der IMAG ‎GmbH, einer Tochter der Messe München, verantwortet sie seit 2014 unter anderem die Themencluster ‎‎„Bau, Baumaschinen & Bergbau“ sowie „Analytik & Umwelt“. In dieser Funktion war die ‎Diplombetriebswirtin (FH) bereits in zahlreiche Messen auf dem afrikanischen Kontinent involviert, ‎etwa in Algerien, Kenia, Nigeria und Südafrika. Die IMAG organisiert eigene Messen sowie ‎Messebeteiligungen für öffentliche und private Auftraggeber weltweit. Zuvor leitete Gabriele Kraus das ‎Service Management der Messe München. Sie hat in Reutlingen, Atlanta und Exeter studiert. Nach ‎ihrem Abschluss arbeitete sie in einer Unternehmensberatung und in großen Unternehmen wie DHL ‎und FedEx mit Fokus auf Vertrieb. ‎


Petra westphal

Projektgruppenleiterin drinktec worldwide, Messe München GmbH, München

 

 Petra Westphal leitet bei der Messe München GmbH seit 2010 die Projektgruppe 4.2. Damit verantwortet die 53-Jährige alle Messen, die in den beiden Clustern Getränke- und Lebensmittelindustrie sowie Forstindustrie stattfinden. In Afrika ist die Messe München seit 2014 mit der food & drink technology Africa in Johannesburg präsent - einem Ableger der drinktec, der Weltleitmesse für die Getränke- und Liquid-Food-Technologie. Nach ihrem High-School-Abschluss in den USA, Abitur in Deutschland und Hotelberufsfachschule absolvierte sie die Ausbildung zur Hotelkauffrau in Bayern. Bevor sie 1993 bei der Messe München begann, war sie in verschiedenen Funktionen in der Hotellerie und im Beratungsgeschäft tätig.

 

Matthias Thienel

Geschäftsführer, Destilla GmbH, Nördlingen

 

Matthias Thienel ist Geschäftsführer der Destilla GmbH mit Sitz in Nördlingen. Das 1969 gegründete Familienunternehmen produziert unter dem Claim „The Essence of Nature“ Aromen und Extrakte in höchster Qualität für die ganze Welt. Als Syndikusanwalt mit Studium an der Universität Bayreuth durchlief Matthias Thienel nach seinem Staatsexamen verschiedene Stationen, u.a. im Rechts- und Finanzsektor. Seit seiner Rückkehr zu Destilla im Jahre 2013 verantwortet er den Bereich Verkauf. Durch die weltweite Tätigkeit des Unternehmens konnte Matthias Thienel auf seinen Reisen zahlreiche Kontakte, u.a. nach Afrika, knüpfen. Mit Partnerunternehmen in Südafrika, Nigeria und Simbabwe sowie großen Kunden, z.B. im Sudan, hat Destilla erfolgreich Fuß auf dem afrikanischen Kontinent gefasst.

 


Dr. Michael Blank

Delegierter, Delegation der deutschen Wirtschaft in Ghana, Accra

 

Dr. Michael Blank leitet seit Anfang 2019 die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Ghana, die als ‎zentrale Anlaufstelle für die deutsche Wirtschaft in Westafrika dient. Im Zentrum der Tätigkeit ‎stehen gewerbliche Dienstleistungen, die Durchführung von Bundesprogrammen und die ‎Ausdehnung des AHK-Netzwerks auf ausgewählte Länder des frankophonen Afrikas. Von 2015 bis 2016 war er kommissarischer Leiter des Delegiertenbüros in Nigeria. ‎Andere Stationen im Rahmen seiner Arbeit für den DIHK: Stellvertretender Geschäftsführer ‎der AHK in New York, Projektleiter für die Einführung dualer Berufsbildung im Ausland, ‎Referatsleiter Membership, New Economy & Startups sowie Referatsleiter Afrika.‎

Martin Kalhöfer

Bereichsleiter Afrika, Germany Trade & Invest (GTAI), Bonn

 

Martin Kalhöfer ist Bereichsleiter Afrika/Nahost bei Germany Trade & Invest sowie Stellvertretender Chefredakteur des Außenwirtschaftsmagazins "Markets International". Der Diplom-Ökonom absolvierte ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Wuppertal und Paris-Sorbonne (DAAD-Stipendium). Danach war er u.a. als Leiter Beschaffungsmarketing in der Kfz- und Elektroindustrie tätig. Die GTAI unterstützt deutsche Firmen mit Außenwirtschaftsinformationen und berät ausländische Investoren.


Christian Hartmann

IHK Nürnberg für Mittelfranken, Nürnberg

 
Christian Hartmann, Jahrgang 1969 arbeitet seit 2001 bei der IHK Nürnberg für ‎Mittelfranken im Geschäftsbereich International. Er leitet dort das Referat Afrika, ‎Nahost, Türkei. Zu seinen Aufgaben zählt die Länderberatung, Konzeption und ‎Durchführung von diversen Veranstaltungen des Länderreferats und ‎Querschnittsthemen der Außenwirtschaft. Zudem ist er Ansprechpartner für die ‎Entwicklungszusammenarbeit und das bayerische Förderprogramm “Go ‎International”. Er studierte Wirtschaftsgeographie in Bayreuth und Dresden. ‎Frühere Berufsstationen waren in der Kommunalberatung in Dresden und ‎Leipzig sowie Lieferantenansiedlung in Wolfsburg. ‎

 

Hermann Schratten-thaler

Bereichsleiter Afrika, Naher Osten, BAUER Maschinen GmbH, Schrobenhausen

 

Die BAUER Maschinen GmbH ist ein Unternehmen der BAUER Gruppe, einem international tätigen Bau- und Maschinenbau-Konzern mit Sitz in Schrobenhausen, Deutschland. Bauer-Geräte stehen seit mehr als vierzig Jahren für höchste Leistung und Qualität. Als Weltmarktführer bietet BAUER Maschinen zusammen mit ihren Tochterfirmen ein umfassendes Sortiment von Maschinen und Werkzeugen für den Spezialtiefbau an. Dazu zählen u.a. Drehbohrgeräte, Schlitzwandfräsen, Ankerbohrgeräte, Seilbagger und Tiefenrüttler. Hermann Schrattenthaler ist seit 25 Jahren für die Bauer Gruppe tätig. In seiner Verantwortung liegt die Entwicklung der afrikanischen Märkte, in denen die Firma Bauer seit über 50 Jahren aktiv ist.

 

Markus Wauschkuhn

Allianz für Handelserleichterungen bei der GIZ, Berlin

 

Markus Wauschkuhn ist seit 2016 Leiter der Projekte der Globalen Allianz für ‎Handelserleichterungen in Kenia und Ghana und verantwortlich für die Projektentwicklung in ‎Nigeria. Ziel des vom Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und ‎Entwicklung (BMZ) unterstützten Vorhabens ist die Umsetzung des Abkommens zur ‎Handelserleichterung der Welthandelsorganisation mit der Expertise des Privatsektors. ‎Markus Wauschkuhn war zuvor in verschiedenen Stationen in der internationalen ‎Entwicklungszusammenarbeit tätig, insbesondere zur Unterstützung der ‎Regionalorganisationen in Subsahara Afrika wie ECOWAS, EAC und SADC. Seit 2006 ‎arbeitet er für die GIZ.‎

 

Wolfgang Busch

Director Business Development Africa, Bolorré Logistics Deutschland, Frankfurt am Main

 

Seit über 11 Jahren ist Wolfgang Busch bei Bolloré Logistics Deutschland für die Geschäftsentwicklung Afrika zuständig. Zuvor arbeitete er drei Jahre als Director Sales und Marketing für Bolloré in Ghana. Die Firma Bolloré verfügt über ein einzigartiges Logistik-Netzwerk in Afrika. Neben dem Logistik-Knowhow, verfügt das Unternehmen über Hafenkonzessionen in Afrika und betreibt eigene Eisenbahnlinien vor Ort. Durch mehrjährige Aufenthalte in Kenia, Tansania, Südafrika, Gabun und Nigeria, bei denen er für internationale Airlines sowie Logistik-Unternehmen in Afrika tätig war, hat Herr Busch eine sehr weitreichende Berufserfahrung in Afrika

 

Volker schliesche

Sales Executive, SGS Germany GmbH, Hamburg

 

Volker Schliesche ist seit dem 01.04.2016 Vertriebsbeauftragter der Abteilung ‎Goverments and Institutions Services der SGS Germany GmbH in Hamburg.‎Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im Bereich der Konformitätszertifzierung für ‎Exporte in afrikanische und arabische Staaten. Er berät umfassend zu den ‎organisatorischen und technischen Prozessabläufen.‎ Zuvor war Herr Schliesche in leitenden Funktionen der Bahnlogistik tätig und maßgeblich am Aufbau der Blockzugverbindungen zwischen China und Europa ‎beteiligt.‎

 

 

 

 

 

 

 

 

Matthias Boddenberg

Geschäftsführer, AHK Südliches Afrika, Johannesburg

 

Matthias ‎Boddenberg ist seit 2001 der Geschäftsführer der Deutschen Industrie- und Handelskammer für das südliche Afrika. Zuvor war er 6 Jahre lang Leiter des AHK-Büros im Iran. Bereits von 1990 bis 1995 war er als stellvertretender Geschäftsführer für die AHK Südliches Afrika tätig. Herr Boddenberg hat in Augsburg und Köln Jura studiert. Nach seiner zweiten juristischen Staatsprüfung arbeitete er in einer Notarkanzlei und beim Bund der Steuerzahler NRW. Die AHK ist seit 1952 Partner der deutschen Wirtschaft im südlichen Afrika. Mit Büros in Johannesburg, Kapstadt, Durban, Maputo und Lusaka bietet die AHK Unterstützung und Informationen aus erster Hand zu den Märkten der Region.

 


ULrich busch

Geschäftsführer, getINNOtized GmbH, München

 

Ulrich Busch ist Betriebswirt sowie Gründer und CEO von getINNOtized, einem Social Tech Unternehmen mit Standorten in München, Nairobi und Accra. GetINNOtized bietet deutschen Firmen einen innovativen Ansatz gegen den IT Fachkräftemangel und schafft gleichzeitig attraktive Arbeitsplätze für IT Fachkräfte in Afrika. Des Weiteren ist Ulrich Busch Initiator des German Institutes of Business & Technology, einem Innovationszentrum mit der Aufgabe Unternehmertum in Afrika zu stärken. Davor baute er einen Inkubator in West-Afrika auf und arbeitete als Unternehmensberater für eine international führende Strategieberatung.

 

Paul März

Geschäftsführer, fairtrade Messe GmbH & Co. KG, Heidelberg

 

Die fairtrade Messe GmbH und Co. KG veranstaltet als Familienunternehmen seit 1991 einige der führenden Fachmessen für die Nahrungsmittel-, Getränke-, Verpackungs- und Kunststoffindustrie in Afrika und im Nahen Osten. Zuvor war Paul März bei der Messe München tätig, zuerst in der Strategieabteilung, dann als Exhibition Director für die ISPO Messen in China. Unmittelbar nach seinem Studium lernte er das Handwerk der Unternehmenssteuerung in einer namhaften Unternehmensberatung, Schwerpunkt Strategie und Controlling großer Konzerne. Paul März hat in Mannheim, Toulouse und Buenos Aires Betriebswirtschaftslehre studiert und als Diplom-Kaufmann an der Universität Mannheim abgeschlossen

Philipp Bächstädt

Moderator, Frankfurt am Main

 

 

Philipp Bächstädt ist deutscher Fernsehmoderator und Nachrichtensprecher. Bekannt wurde er durch das Automagazin „PS“ beim Nachrichtensender n-tv. Aktuell moderiert er bei RTL ein wöchentliches Nachrichtenmagazin und bei rheinmaintv die Hauptnachrichtensendung „im Blick“. Neben seinen Veranstaltungsmoderationen für diverse DAX- und Bluechip-Unternehmen, moderiert er für die Afrika-Projekte der Patrizia children foundation, hat für SOS Kinderdörfer in Djibouti ein Schul-Projekt begleitet und ist der Moderator bei der jährlichen Afrika Konferenz in Frankfurt, bei der es um die Unterstützung und Digitalisierung afrikanischer KMUs geht. In seiner Freizeit spielt er leidenschaftlich gerne Cricket.

 

Danny Friedrich

zukünftiger Geschäftsführer MangoSolar, Neu-Ulm

 

Das Seed-Projekt MangoSolar entwickelt solare Inselsysteme für Entwicklungsländer und kombiniert diese mit robusten Smartphones. Darüber hinaus bietet mango Cloud Services eine digitale Prepaid-Finanzierung für die Produkte, ein digitales Kundenservice Center sowie einen innovativen Business-Katalog. Ziel ist es, die lokale Wirtschaftskraft und Lebensbedingungen in den Zielmärkten langfristig zu verbessern. Danny Friedrich ist künftiger Geschäftsführer und technischer Leiter von MangoSolar. Während seiner mehrjährigen Berufserfahrung in der Solarindustrie vertiefte er seine Kernkompetenzen im Bereich strategisches Management, Embedded Engineering sowie App- und Cloud-Service Entwicklung.

 

Benedikt wahler

Mitgründer Startup Lions, Geltendorf

 

 

Benedikt Wahler hat als Mitgründer von Startup Lions / Learning Lions dieses preisgekrönte „social venture“ im ländlichen Afrika mitgestaltet: Binnen 9 Monaten bildet es Schulabgänger berufsqualifizierend zu Dienstleistern für IT und digitale Medien aus, die dann für Kunden aus aller Welt arbeiten. Und das in Kenias ärmster Gegend. Als ausgebildeter Banker ist Herr Wahler seit 1998 in Europa und Schwellenländern aktiv. So baute er vier Jahre lang für Roland Berger deren Präsenz in Nigeria und Sub-Sahara Afrika auf, und berät seit 2014 als Partner bei ConsumerCentriX Finanzdienstleister und Entwicklungsbanken, um besseres Banking zu bereits mehr als 8 Millionen Menschen zu bringen.